Loading

Ultrawold Konvolut Flyer, 1993

Münchner Stadtmuseum

Münchner Stadtmuseum
Munich, Germany

Das hier vorliegende Konvolut an Flyern beinhaltet Hinweise zu verschiedenen Veranstaltungen unter dem Titel "Ultraworld", in verschiedenen Locations wie der "Kulturstation in Oberföhring oder der Charterhalle des ehemaligen Flughafens in Riem. Aus der Underground-Veranstaltungsreihe für Techno und Rave mit dem Namen "Ultraworld", welche in der "Kulturstation" in Oberföhring, dem Freizeitareal "Backstage" und später auch in den Gebäuden des ehemaligen Flughafens in Riem stattfand, entwickelte sich in den frühen 1990er Jahren mit dem "Ultraschall" der erste reine Techno-Club Münchens. Dorothea Zanker, Peter Wacha und David Süß eröffneten den Club im von Wolgang Nöth gepachteten Gelände in der ehemaligen Großkücke der Kantine des Flughafens. Durch das Booking renommierter Djanes und Djs, die ungewöhnliche Location, die Einbindung von Lichtinstallationen und Videokunstr in das Raumkonzept sowie die Einbindung des Clubs in Techno-Großveranstaltungen auf dem Flughafengelände erwarb sich das "Ultraschall" schnell internationale Reputation. Zu den Resident-Djs des Clubs gehörten unter anderem "Dj Hell" und "Richard Bartz". Nach Beendigung der Zwischennutzung des Flughafens Riem im Jahr 1996 wurde der Club unter dem Namen "Ultraschall II" im neu eröffneten "Kunstpark Ost" von Dorothea Zanker, David Süß, Peter Wacha und Michi Kern weitergeführt. Mit dem Ende des "Kunstpark Ost" schloss auch das "Ultraschall II" am 31. Januar 2003 seine Pforten

Details

  • Title: Ultrawold Konvolut Flyer, 1993
  • Original Source: Rights: Sammlung Stadtkultur, Münchner Stadtmuseum
  • Rights: © Sammlung Stadtkultur, Münchner Stadtmuseum

Get the app

Explore museums and play with Art Transfer, Pocket Galleries, Art Selfie, and more

Recommended

Google apps