Wird geladen

Modell der Hindenburg LZ 129

Zeppelin Museum Friedrichshafen

Zeppelin Museum Friedrichshafen

Als LZ 129 Hindenburg 1936 nach Fahrplan über den Nordatlantik in die USA fuhr, war sie das einzige Luftverkehrsmittel auf dieser wichtigsten Interkontinentalstrecke. In der Regel fuhren die Passagiere aber mit dem Schiff über den Atlantik. Die Reedereien warben mit immer größeren, komfortableren und schnelleren Schiffen um die Gunst des Publikums. Ausdruck dieses Konkurrenzkampfes war das „Blaue Band“ für die schnellste Überquerung des Nordatlantiks. Im Vergleich zur Hindenburg waren die Schiffe geräumiger und konnten viel mehr Passagiere in unterschiedlichen Preiskategorien befördern, aber mit der Geschwindigkeit des Luftschiffs konnten sie nicht mithalten. Immer häufiger überquerten Flugzeuge in der zweiten Hälfte der 1930er Jahre den Nordatlantik bei Erkundungs- und Postflügen. In den USA, Großbritannien, Frankreich und Deutschland wurden Langstreckenflugboote für einen Passagierverkehr entwickelt, der die Fahrzeiten des Luftschiff-betriebs unterbieten sollte. Den ersten Versuchsflug über den Nordatlantik mit Passagieren machte ein Flugboot der Pan American World Airways im Juni 1939.

Weniger anzeigenMehr anzeigen
  • Titel: Modell der Hindenburg LZ 129
  • Typ: Modell
  • Rechte: Zeppelin Museum Friedrichshafen

Empfohlen

Startseite
Erkunden
In der Nähe
Profil